TV Birenbach 1890 e.V.

Abteilung Radsport

(placeholder)

Herzlich willkommen bei der Radsportabteilung des TVB

654 begeisterte Radsportler bei der 25. Jubiläumsausgabe der „Birenbacher Bergelestour“


Nachdem es am Vortag noch geschüttet hat wie aus Kübeln, wurden  die Radler beim Start zur

25. Auflage der „Birenbacher Bergelestour“ mit trockenem, zur Mittagszeit hin sonnigem Wetter belohnt.


Von Birenbach aus fuhren sie über Spraitbach nach Eschach in die Tiefen des Welzheimer Waldes, um nach 40 km die erste Kontroll- und Verpflegungsstelle zu passieren. Während die 100- km- Schleife über das Leinetal wieder zurück nach Birenbach führte, musste für die 156- km- Rund bis nach Neuler gefahren werden, um dort die 2. Kontroll- und Verpflegungsstelle zu erreichen. Kurz vor Heuchlingen führten beide Touren wieder zusammen.


Die Kontroll- und Verpflegunssstellen wurden von Geti Dreher und Susi Fitz samt Mannschaft wie immer bestens betreut. Im Zielbereich saßen die durch die hervorragende, von Joa Singer  ausgetüftelte Streckenführung begeisterten Radler in der wärmenden Sonne noch lange zusammen und wurden vom Team des TV Birenbach kulinarisch verwöhnt.


Die Mannschaft der Diakonie Stetten erreichte in der Gruppenwertung den 1. Platz,  gefolgt von den Radlern des FTSV Kuchen.  Den 3. Platz, jeweils belohnt mit Getränkegutscheinen, erzielte die Mannschaft des TV Geislingen - Altenstadt.


Herzlichen Dank an die Sponsoren der Bergelestour, den Firmen „Höchst wohnen und kochen“, Birenbach, „Bader Ihr Stuckateurbetrieb“, Wäschenbeuren und der Gemeinde Birenbach. Dank auch an die Familie Vorwerk der DRK- Ortsgruppe Östl. Schurwald für Ihren Einsatz im  Zielbereich.


Claus Walter,

Abteilungsleiter Radsport



Jahresabschlussfahrt


Am Sonntag, den 25.09.2016 haben wir unsere Saison-Abschlussfahrt durchgeführt.

Bei super äußeren Bedingungen und 25° C starteten 7 Kameraden um 09:00 Uhr vom Vereinsheim nach Göppingen - Eislingen - Donzdorf - Weißenstein meist auf den Radwegen. Bei der Weißensteiner Steige mussten dann ca. 420 Meter zu Fuß zurück gelegt werden, da es für den ein oder anderen doch ein wenig zu steil war. Anschließend ging es nach Böhmenkirch - Söhnstetten - Heidenheim fast nur noch bergab!

Ab Heidenheim übernahm Claus Dreher die Navigationsaufgaben und führte die Tour durch seine neue Heimatgegend. Fast flach ging es weiter auf das Härtsfeld nach Nattheim. Von Nattheim nach Kleinkuchen bis Rotensohl (Tacho 68 km). Dort machten wir Mittagsrast.

Danach Nietheim-Niesitz, weiter Ebnat - Waldhausen - Brastelburg. Es folgt eine steile Abfahrt nach Unterkochen. Dann Aalen - Dauerwang - Essingen - Mögglingen - Böbingen - Zimmern nach Schwäbisch Gmünd.

Zum Schluß noch Bahntrasse (Radweg) Straßdorf - Maitis und wieder zurück nach Birenbach.

Ca. 133Km waren dann auf dem Tacho.

Frank Müller,

TV Birenbach

Riesen Erfolg bei der

Alb Extrem 2016 in Ottenbach


1. Platz in der Gruppenwertung für die Radsportabteilung des TV Birenbach!


Bei allerbesten äußeren Bedingungen nahmen für die Radsportabteilung 67 Teilnehmer bei der diesjährigen „Alb Extrem“ am Sonntag, 26.06.2016 in Ottenbach teil.


Nicht umsonst fuhren zahlreiche Starter der Abteilung bis zu 310 km und 5700 Höhenmeter und waren dafür bis zu 13 Stunden im Sattel: In der Gruppenwertung errangen wir seit Jahren mal wieder den 1. Platz  und wurden dafür im Festzelt des MRSC Ottenbach bei der Siegerehrung stürmisch gefeiert. Die allerbeste Werbung sowohl für den Turnverein als auch für die Gemeinde Birenbach bei dieser internationalen Radsportveranstaltung!


Platz 2 errangen die „Südschweden“ aus Hessen, die die letzten Jahre immer den 1. Platz belegten. Platz 3 ging an die „Boller Roller“ aus Bad Boll.


Nochmals meinen herzlichsten Dank an die zahlreichen Starter der Abteilung Radsport.


Claus Walter,

Abteilungsleiter Radsport

TV Birenbach


Stammtisch


Ab Mittwoch, 05.10.2016, ist erstmals wieder ab ca. 19.00 h (wer will, auch früher....) freies Training im gut ausgestatteten Kraftraum des TvB im Vereinsheim. Bedenkt, daß diese Nutzung für Mitglieder der Abt. Radsport umsonst ist.


Ab 20.00 Uhr ist dann obligatorischer Stammtisch, bei dem allerlei Unwichtiges über Ketten und Ritzel, Sram oder Shimano etc. diskutiert wird.


Gäste sind hierbei herzlich eingeladen, unverbindlich vorbeizuschauen, um uns kennenzulernen.